sep logo
 
1._Ansicht_mit_Segelboot.jpg

Olympiazentrum Kiel-Schilksee

Realisierungswettbewerb 1968

1. Preis

Bauherr

Land Schleswig Holstein, Stadt Kiel, Neue Heimat, Kieler Wohnungsbau-

gesellschaft, WoBau Schleswig Holstein Nordmark, Fa. Engelhardt Hannover

Planung/Bauzeit

1968 -1972

Leistungen

LPH HOAI

BGF

20.340 m²

Bausumme

10,2 Mio Euro

Auszeichnung

Anerkennung BDA Preis Schleswig-Holstein 1974

Beschreibung        

Neubau Olympiazentrum für die Segelwettbewerbe

2._Luftbild.jpg

Erläuterungen

Die Idee für ein unverwechselbares Erscheinungsbild wurde hier aus der Formation der Landschaft abgeleitet. Ausläufer der Steilküste ragen nämlich zungenförmig in das in der Niederung liegende Baugelände hinein. Die Entwurfsidee besteht darin, die Steilküste in Form eines Sockelbaukörpers gleichsam fortzusetzen.
Im Sockel befinden sich alle dem Hafen zugeordneten Einrichtungen, z.B. Bootshallen und Regattaleitung, drauf die öffentlich zugänglichen Appartements und Läden, vor allem zu erwähnen aber eine Seepromenade als Aussichtsgalerie direkt am Hafen, ähnlich den Promenaden auf der Höhe der Deichkronen. Als Höhepunkt der Fußwege im Verlauf der Küste führt sie den Spaziergänger unmittelbar an das Geschehen im Hafen heran, so daß er das Auf- und Abtakeln, das Auf- und Abslipen der Boote beobachten, kurz in die Regattastimmung eintauchen kann.

4._Grundriss___Ansicht.jpeg
5._Querschnitte.jpg
6._Zeichnung.jpg
<
1 2 3 4 5
>